Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Baumscheiben – Beengtes Leben für Stadtbäume

Foto von H. Nickerl, NAJU

Baumscheiben, so nennt man die unversiegelte Fläche, die einen Baum umgibt. Dieser Bereich, der für die Stadtbäume lebenswichtig ist, ist leider nicht immer richtig gestaltet.

Viele Baumscheiben sind einfach zu klein für die Bäume, die darauf wachsen. Früher wurde häufig die gesamte Fläche zuzementiert, um den Stamm herum ließ man nur wenige Zentimeter frei. Heute weiß man jedoch, dass Baumscheiben wesentlich größer sein müssen. Der grobe Richtwert: der Durchmesser der Baumscheibe soll genau so groß sein wie der Durchmesser der Baumkrone.

Stressfaktor Stadt

Bäume, die in der Stadt wachsen, haben mit erschwerten Lebensbedingungen zu kämpfen. Klima, Bodendichte, Wasser- und Nahrungsangebot unterscheiden sich zum Teil stark von den Lebensbedingungen auf dem Land. Zusätzlich sind sie Streusalz, Chemikalien und den Schadstoffen in der Luft ausgeliefert. Durch Autounfälle oder unvorsichtiges Parken kann ihre Rinde zerstört werden. Auslaufendes Öl oder Benzin gelangt in ihren Wurzelbereich und wird zusammen mit Wasser und Nährstoffen aufgenommen.

Bäume können ersticken!

Der offene Boden der Baumscheiben hat eine enorme Bedeutung. Nur durch unversiegelte, lockere Erde kann Wasser und Luft in den Boden gelangen und anschließend von den Wurzeln des Baumes aufgenommen werden. Eine kleine, verdichtete Baumscheibe bedeutet nicht nur Wassermangel; durch den geringen Sauerstoffgehalt des Bodens kann der Baum sogar ersticken.

Stadtleben – nur etwas für die ganz „Harten“

In der Stadt ist es für den Baum nicht einfach, an Nahrung zu kommen. Das Laub, aus dem er Nährstoffe beziehen könnte, wird oft aus übertriebenem Ordnungssinn weggefegt. Häufig fehlt auf den Baumscheiben jegliche Vegetation, so dass kein Humus entstehen kann. Doch auch den Bäumen im Stadtpark geht es nicht viel besser: sie sind zwar von Grün umgeben, doch ein gestutzter Rasen liefert ihnen kaum Nährstoffe. Daher können in unseren Städten nur Baumarten überleben, die keine hohen Ansprüche an ihre Umgebung stellen. Unser grüner Freund muss auch Hunger- und Durstphasen wegstecken können. Stadtleben ist eben nur etwas für die ganz harten… Bäume.

Aktionsideen:

  • Baumerfassung

Hier wird dir der Erfassungsbogen zum Zustand von Bäumen eine Hilfe sein.

  • Paten für Straßenbäume
  • Guerilla Gardening

Links zum Weiterlesen

Aktionsideen

Quellen

  • Nagel, U. et al. (1997): Stadt-Entdeckungen – Natur vor der Tür. Pestalozzianum Verlag/ Zytglogge Verlag, Zürich/Gümligen.

Weitere Infos:

(Jessica Franzen)