(Weitergeleitet von Echoortung bei Fledermäusen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zu Fledermäuse >>>

Echoortung bei Fledermäusen

Die Orientierung im Luftraum und das Auffinden der Beute in der Dunkelheit bewältigen Fledermäuse mit Hilfe eines Echoortungssystems. Sie senden Ortungsrufe aus. Diese Laute liegen je nach Art zwei bis drei Oktaven über dem Bereich, in dem der Mensch hören kann. Aus dem schwachen zurück kommenden Echo dieser Ultraschall-Laute beziehen die Tiere alle erforderlichen Rauminformationen. Sie stellen dabei Entfernungen zu Hindernissen fest und peilen Beutetiere an. Erzeugt werden die Laute im Kehlkopf der Fledermäuse und werden je nach Gattung über den Mund (Glattnasen) oder die Nase (Hufeisennasen) in die Umgebung ausgesendet. Dieses auch als "Bildhören" bezeichnete Orientierungssystem befähigt die Fledermäuse sogar dazu, dass selbst verschiedenartige Insekten auseinander gehalten werden können - und das bei schnellster Bewegung von Fledermaus und Beutetier. Die Ultraschall-Laute können mit einem Fledermaussuchgerät, dem sogennanten BAT-Detektor, hörbar gemacht werden.

Alle heimischen Fledermäuse jagen und orientieren sich mit Hilfe der Ultraschall-Echoortung. Die Laute werden in einem Bereich von etwa 20 bis zu 100 Kilohertz erzeugt. Jede Fledermausart hat dabei ihre besondere Rufcharakteristik und nutzt bestimmte Frequenzbereiche. Sie sind allesamt für den Menschen nicht wahrnehmbar, denn die menschliche Hörfähigkeit endet bei 16 bis 18 Kilohertz.

Der BAT-Detektor überbrückt genau diesen menschlichen Schwachpunkt, indem er die hochfrequenten Rufe der Fledermäuse in hörbare Laute abwandelt. Das Ergebnis ist je nach Fledermausart und Situation ein Stakkato von ‚singenden’, ‚knackenden‘ oder ‚klickenden‘ Geräuschen, die der Beobachter hört. Der Ultraschallruf einer Fledermaus dauert nur wenige Millisekunden. Im normalen Suchflug erfolgt der Ortungsruf vielleicht 10 Mal pro Sekunde. Wird Beute ‚erhört‘ steigert sich die Ruffrequenz auf 100 und mehr Einzelrufe pro Sekunde bis der Fang erfolgt. Das Erkennen von Fledermausarten anhand ihrer Rufe muss allerdings, vergleichbar den Vogelstimmen, erlernt werden.

Links zum Weiterlesen

Aktionsideen