Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Hilfe für Kleinsäuger und Zaunkönige

Datei:Zaunkönig.jpg
Vielleicht brütet ein Zaunkönig bald auf eurem Asthaufen?, Foto von Peashooter, pixelio.de

Hintergrund

Beim Beschneiden von Hecken und beim Fällen von Bäumen fällt viel Astmaterial ab. Dieses muss nicht geschreddert werden, sondern man kann damit Haufen anlegen. Diese dienen Kleinsäugern, wie zum Beispiel Igeln und Mäusen, Schutz vor Feinden, als Wohnraum und als Winterquartier.

Zeit

Zeitdauer je nach Menge: ein bis zwei Stunden. Baumfällaktionen dürfen nur im Winterhalbjahr durchgeführt werden, Heckenschnitt auch ab Mitte Juli nach der Vogelbrutzeit.

Material

  • Arbeitshandschuhe
  • Ast-/Gartenscheren
  • kleine Sägen

Aktion

Diese Aktion ist am besten gleichzeitig oder kurz nach Baumfällaktionen durchzuführen.

Man darf die Äste nicht zu stark zerkleinern, sondern nimmt sie nach dem Abschneiden und stapelt sie an geeigneten Stellen luftig übereinander. Schutz vor Feinden bieten besonders dornige Äste wie zum Beispiel vom Weißdorn oder der Brombeere. Der Igel freut sich auch über Gras und Laub. Dagegen baut der Zaunkönig sein Nest gerne in Asthaufen, wenn sie etwas größer und luftiger sind. Man muss deshalb schon vorher überlegen, welche Tiere man bevorzugen möchte. Die Haufen werden auch eher angenommen, wenn sie sich in geschützter Lage befinden.

Diese Aktion wurde von den Eisvögeln der NAJU Hamburg erstellt.

Gewußt wie!

Asthaufen und Wurzelteller PDF 128 kb [1]

Quelle: http://www.birdlife.ch/d/service_merkblaetter.html