Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Nistkasten bauen

Hintergrund

Viel natürliche Baumhöhlen, in denen viele Vogelarten brüten, werden heute zerstört, da die entsprechenden Bäume oft nicht mehr stabil sind und somit gefällt werden. Es gehen wichtige Brutquartiere verloren. Diese können jedoch durch künstliche Bruthöhlen wieder ersetzt werden.

Zeit

Ein Nistkasten kann natürlich zu jeder Jahreszeit gebaut werden. Wie lange der Bau dauert, hängt davon ab, wie viel Erfahrung ihr schon habt und mit wie vielen Leuten ihr arbeitet. Wenn ihr schon ein paar Nistkästen gebaut habt und euch die Arbeit sinnvoll teilt, dann geht es ziemlich schnell, ansonsten kann so ein Nistkasten auch schon etwas länger bis zur Fertigstellung brauchen.

Ein Nistkastenbewohner, Foto von Gerd Pfaff, pixelio.de

Material

  • 20 Millimeter dicke, ungehobelte Bretter aus Fichte, Tanne oder Buche. Sperrholz oder Spanplatten sind nicht witterungsbeständig und daher ungeeignet.
  • Nägel, besser sind allerdings Schrauben. Das erspart zusätzliches Verleimen und erleichtert es auch, den Kasten im Herbst zu kontrollieren und zu reinigen.
  • KEIN Holzschutzmittel, um die Gesundheit der Tiere nicht zu gefährden. Zum Schutz vor Feuchtigkeit und Pilzbefall können die Außenwände mit Leinöl oder umweltfreundlichen Farben bestrichen werden.

Aktion

Ein solcher Nistkasten ist ein geschlossener Holzkasten, der zwischen 25 und 30 Zentimeter hoch und eine Grundfläche von ca. 15x15 Zentimetern haben sollte. Wenn das Dach nach vorn etwas abfällt, kann das Wasser abfließen und im inneren bleibt es trocken. Die Vorderwand sollte aufklappbar sein, damit man den Kasten einfacher reinigen kann und es muss ein Einflugloch im oberen Viertel sein, das einen Durchmesser von 26 bis 45mm haben sollte, je nachdem, welcher Vogel im Kasten brüten soll. Eine genaue Beschreibung sowie eine bebilderte Anleitung findet ihr unter http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/tippsfuerdiepraxis/nistkaesten/.

Eure Kästen könnt ihr dann verkaufen oder selbst aufhängen. Einmal im Jahr sollten sie gereinigt werden.

Weitere Tipps