Dies ist eine alte Version. Zeitpunkt der Bearbeitung: 09:23, 6. Mai 2010 durch Christoph (Diskussion | Beiträge).
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Punkte: 10

Übersicht

Inhaltsverzeichnis

Fledermausstollen vergittern

Hintergrund

Um zu überwintern suchen viele Fledermäuse Stollen auf. Und dort sollten sie natürlich auch ungestört bleiben, um im nächsten Frühling wieder auf Insektenjagd zu gehen. Daher ist es oft vom Vorteil, größere Eingänge in die Stollen mit Gittern zu verschließen. So können Störenfriede, wie auch der Mensch, nicht in die Nähe der an der Decke hängenden Flattertiere kommen…und sich auch selbst nicht beim Besuch der Stollen verletzen.

Foto von rambi, pixelio.de

Zeit

Die Aktion sollte vor dem Herbst durchgeführt werden, damit die Stollen vergittert sind, bevor die Fledermäuse sich zum Winterschlaf in die Höhlen und Stollen zurückziehen.

Material

  • Eine Erlaubnis zum Anbringen des Gitters
  • Ein Gitter
  • Materialien, um das Gitter sicher am Eingang anzubringen

Aktion

Ihr kennt einen Stolleneingang, der den Fledermäusen zu Liebe vergittert werden sollte? Dann sprecht euch erstmal mit den zuständigen Behörden ab. Sobald ihr eine Erlaubnis habt, solltet ihr einen erfahrenen Schweißer aufsuchen, der das Gitter herstellen kann – aufgrund der Verletzungsgefahr solltet ihr dies nicht selber machen. Das Gitter sollte übrigens so sein, dass die Fledermäuse auch mit ihren breiten Flügeln hindurch fliegen können.

Achtet beim Anbringen des Gitters darauf, dass man das Gitter auch wieder öffnen kann, um im Fall der Fälle doch noch in den Stollen zu gelangen. Damit allerdings nicht jeder das Gitter öffnet, ist das Anbringen eines Schlosses sinnvoll.